Bandnudeln mit Ragù alla bolognese

Frische Pasta zählt zu meinen liebsten Gerichten und ist den Aufwand immer Wert, selbst wenn es wie bei uns nur Bandnudeln sind. Die Konsistenz, sprich der Biss den sie hat ist genial. Dazu gab es ein Ragù alla bolognese.

Zutaten für den Teig pro Person:

  • 100g WeizenMehl (Typ 550)
  • 1 Ei

Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und eine Stunde in Frischhaltefolie ruhen lassen. Danach mit einer Nudelmaschine zu Bandnudeln verarbeiten. Das Rezept stammt aus Giorgio Locatellis Kochbuch „Made in Italy“, in dem ein sehr detaillierte Anleitung zur Verarbeitung des Teigs gegeben wird und auch sonst ist es einen Blick werte, schöne Rezepte, viel wissenswertes zu Zutaten (4 Seiten Text allein über Essig) und Anekdoten aus seinem Leben.

Ein paar Worte zum Ragù alla bolognese aus „Die grosse Schule des Kochens“. Ich verwende Weißwein und keinen Rotwein, denn er macht sie nicht schwer. Nach dem Wein kommt noch etwas Milch dazu. Und das wichtigste ist lange köcheln, drei bis vier Stunden sind ideal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s