Russisches Kraut

Der zweite Streich aus dem Gärtopf ist schon lange aufgegessen, aber ich habe hier noch nicht darüber berichtet, was jetzt endlich nachgeholt wird. Russisches Kraut eine bunte Mischung aus Weißkraut, Paprika, Zwiebel und Sellerie, die sechs Wochen im Topf gären musste. Viel länger wie der Gimchi.

Hier das Rezept und ein paar Bilder vom Ergebnis:

RussischesKrautA

Ich habe das Kraut in Streifen und mit dem übrigen Gemüse zur Brotzeit gereicht. Es hat sehr lecker geschmeckt, besonders die Paprika sind milchsauer super.

Advertisements

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s