Ramen mit Knoblauch und Schweinebauch

Das Beste an dieser Suppe, gleich nach dem fantastisch vollen Geschmack, ist der Duft der für Stunden die Wohnung erfüllt. Bei 3 Stunden reiner Schmorzeit ist das schon eine ganze Weile, aber es lohnt sich natürlich! Die Suppe hat ein sehr geschmeidiges Mundgefühl und einen vollen Geschmack, was nicht zuletzt an den 30 Knoblauchzehen liegt, aber ohne dabei diese unangenehme Knoblauchschärfe und Dominanz zu haben. Ganz im Gegenteil das Aroma der Shiitake Pilze und der Hühnerbrühe sind noch ganz klar herauszuschmecken. Das Rezept haben wir auf highfoodality endeckt, eigendlich kommt es aber von lady and pups. Für meinen Geschmack könnte die Suppe etwas weniger fett sein, was aber auch an unserem Schweinebauch lag, also lieber ein nicht so fettes Stück nehmen. So genug geschwärmt und frisch ans Werk! Definitiv auch etwas für die Feiertag!

 

Zutaten für 4 Personen:

Für den Schweinebauch:

  • 500 g Schweinebauch mit Schwarte
  • 200 g Shiitake-Pilze
  • 30 Knoblauchzehen
  • 110 ml Sake
  • 30 ml Sojasauce
  • Etwas geröstetes Sesamöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Für die Einlage:

  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Koriander
  • 400 g Ramen-Nudeln (Undo-Nudeln)
  • 4 Eier
  • 2 EL Mandeln
  • 2 El Sojasauce
  • 1Tl Zucker

Für die Brühe:

  • 1 L Geflügelbrühe (Fond)
  • 400 ml Sojamilch
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Sesamöl
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 TL schwarzer Sesam
  • 1 EL Fischsauce
  • Salz

Los gehts:

Die Shiitake Pilze für 20 Min. in einer Schüssel mit ca. 400ml Wasser einweichen. Knoblauchzehen schälen oder sie zuerst in eine Dose geben und mehrere Minuten kräftig schütteln, die Schallen lösen sich so von den Zehen und  ersparen uns eine Menge Arbeit. Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann  den Schweinebauch auf der Schwarte-Seite in etwas Sesamöl bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Schwarte Blasen wirft. Drehen und rundherum von allen Seiten bräunen.

Den Schweinebauch aus dem Topf nehmen, zur Seite stellen und den Knoblauch kurz rösten. Er soll nur leicht braun werden. Den Schweinebauch zusammen mit den Pilzen samt Wasser, dem Sake und der Sojasauce zurück in den Topf geben. Salzen. 3 Stunden im Backofen schmoren, währenddessen immer wieder wenden.

Kurz vor Ende der Schmorzeit die Einlage vorbereiten: Dafür die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und den Koriander hacken. Die Mandeln in einer kleinen Pfanne ohne Öl rösten, bis sie duften. Dann den Zucker hinzugeben, warten bis dieser schmilzt und mit den Mandeln vermischen. Mit der Sojasauce ablöschen, währenddessen die ganze Zeit rühren bis die Mandeln von der Sauce dunkel braun sind und keine Flüssigkeit mehr übrig ist. Mandeln in einer Schüssel zur Seite stellen, wenn sie abgekühlt sind fein hacken. Die Ramen-Nudeln nach Angabe bissfest garen. Eier ca. 9 Min kochen, dass sie hart sind aber das Eigelb noch ein weichen Kern hat.

Während die Nudeln kochen, den Topf aus dem Ofen nehmen und Schweinebauch und Pilze herausholen. Beides auf einem Zugedeckten Teller in den Ausgeschalteten Ofen stellen. Den Schmorsud (inklusive der Knoblauchzehen!) mit der Geflügelbrühe und der geschälten und geviertelten Zwiebel vermischen. Alles mit einem Pürierstab oder Mixer fein pürieren. Anschließend die Flüssigkeit durch ein Sieb, in einen Topf gießen. Nun die Sojamilch hinzugeben und das ganze aufkochen lassen. Zum Schluss mit Sesamöl, Fischsauce, Salz und Chiliflocken abschmecken.

Den Schweinebauch und Pilze aus dem Ofen holen. Schweinebauch in breite Streifen schneiden. In tiefen Tellern oder Schüssel zuerst die Nudeln anrichten und Suppe angießen. Dann den Schweinebauch, die Pilze und das Ei darauf legen. Mit Frühlingszwiebel, Koriander, und den Mandeln garnieren.

Tipp: Wer sehen will wie es richtig schön wird schaut sich das Anrichte-Video bei Uwe an!

 

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s