Käsenudeln 2.0

Früher wenn ich verkatert war gab es eine Sache, die ich besonders gern gegessen habe: Nudeln mit Käse und Ketchup. Naja der Geschmack ändert sich mit den Jahren, aber die Notwendigkeit für Kateressen bleibt, desswegen war ich besonders erfreut als ich bei Uwe die Allgäuer Käsnudeln mit Tomatensauce erspähte. Die Tomatensauce lässt sich auch prima vorbereiten, wenn man schon weiß, dass einem eine lange Nacht bevor steht.

Allgkäsenudeln1

Zutaten für zwei Kater:

  • 350 g Orechiette
  • 100 g alter Heukäse (oder Allgäuer Bergkäse)
  • 1 Schuss Milch
  • 4-6 reife Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Hand voll frischer Basilikum
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 Lorbeerblatt
  • Etwas Zucker, Salz, Pfeffer

Wasser für die Nudeln aufsetzten, Tomaten vierteln und Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, Käse reiben. Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf glassig dünsten, dann Zucker die Tomatenviertel und Lorbeerblatt dazugeben und zu einem Sugo einkochen (ca. 20 min). Mit Sojasauce abschmecken und nochmal 10 min, oder Übernacht ziehen lassen. Während die Orechiette im kochenden Wasser garen, Milch in einem Topf erwärmen und Käse darin schmelzen lassen. Die Orechiette abgießen und zuerst mit dem geschmolzenen Käse und dann mit der Tomatensauce verrühren, so das alle Nudeln eine schöne Saucenschicht bekommen. Gehackten Basilikum darunter rühren und ausnüchtern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s