Leckerer Geburtstag

Letztes Jahr fiel aus widrigen Umständen der Geburtstagskuchen für die Liebste leider aus, deshalb hab ich mich diese Jahr besonders ins Zeug gelegt. Ihr Geburtstag war heuer am Montag und so habe ich am Sonntag Vormittag vor den Frühstück, die Küche besetzt und Überraschungskuchen gebacken. Es wurde eine Abwandlung der sehr leckeren Weisse-Schololade-Sauerkirsch-Tarte von foodfreak.de. Als kleine Einstimmung für das beinahe Geburtstagskind gab es, nachdem ich mit dem Backen fertig war Frühstück mit Pancakes, Rührei, Avocado und Lachs.

GeburtstagsFrühstück

Aber nun zur Tarte und was ich anders gemacht habe, eigentlich nicht viel nur die Weisse- durch Block-Schokolade ersetzt. Was aber super passt, Sauerkirschen und dunkle Schokolade sind eine geniale Kombination.

Boden:

  • 175g Mehl
  • 1/2 Tl Zimtpulver
  • 125g kalte Butter
  • 25g heller Rohrzucker

Belag:

  • 450 g Sauerkirschen, entsteint – frisch, oder aus dem Glas oder TK, abgetropft

Creme:

  • 2 Eier, Klasse M
  • 40g heller Rohrzucker
  • 250 ml Sahne
  • 125g Block-Schokolade

Sonstiges:

  • 26cm Tarte-Form
  • Frischhaltefolie

Alle Zutaten für den Boden mit der Hand zu einem Mürbeteig verkneten. In Frischhaltefolien eingepackt 30 Minuten kalt legen. Den Teig zwischen zwei Stücken Frischhaltefolie ausrollen, dann bleibt er weder an der Unterlage noch am Nudelholz kleben. Und man kann ihn nachdem man die obere Frischhaltefolie abgezogen hat wunderbar in die Form stürzen. Jetzt die andere Folie abziehen und die Form sauber auskleiden.

Den Backofen auf 200 Grad C vorheizen. Tarteboden 20 Minuten backen. Im Originalrezept wird der Boden die Hälfte der Zeit blindgebacken was bei mir schon mehrfach schief gegangen ist, deshalb mach ich das nicht mehr.

Jetzt ist die die Creme an der Reihe. Dafür die Eier mit dem Zucker cremig aufschlagen. Die Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Die Schokolade hacken, die kochende Sahne darauf gießen und alles glatt rühren etwas abkühlen lassen, dann nach und nach unter die Eiercreme ziehen.

Die Backofentemperatur auf 180°C reduzieren. Die Kirschen gleichmäßig auf dem vorgebackenen Boden verteilen, die Schokosahnecreme darauf / drumherum gießen.

Ungefähr 45 Minuten in der Mitte des Ofens backen lassen. Nach Wunsch mit Zimt bestäuben.

GeburtstagsKuchenA

Advertisements

4 Comments

  1. freut mich, dass die Tarte für dich ebenso gut funktioniert hat wie für mich – in Dunkel ist sie auch sehr schick, da würde ich aber glaube ich noch etwas Rum (wie Myers’s) zugeben ;) – alles Gute zum Geburtstag nachträglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s